Wohnfläche richtig berechnen

Ratgeber Haus & GartenRatgeber-Haus-Garten |  Wohnflächen werden häufig falsch angegeben, ob nun bei Mietverträgen oder Kaufverträgen. Aufgrund verschiedener Normen sind die Angaben auch nicht immer eindeutig. Die wichtigsten sind Wohnflächenverordnung (WoFlV) und die DIN 277. Vor allem bei der Berechnung von Dachschrägen, Balkonen oder Terrassen gibt es Unterschiede. Normalerweise werden sie nach WoFlV angegeben. Manchmal wird noch die DIN 283 angewendet. Diese sollte aber durch DIN 277 längst abgelöst sein.

Die DIN 277 ist „großzügiger“ als die WoflV (unter Umständen sind mit der DIN 277 bis zu 20% mehr Wohnfläche angegeben). Zur Sicherheit sollte man sich zusätzlich die lichte Fläche angeben lassen (gemessen auf Putz).

Was zählt zur Wohnfläche ?

Abstellräume außerhalb der Wohnung: Nein
Abstellräume innerhalb der Wohnung: Ja
Bad und WC: Ja
Balkon oder Terrasse: Meist 25%
Dachschrägen oder unter Treppen (Grundfläche < 1m) : Nein
Dachschrägen oder unter Treppen (Grundfläche 1-2m) : Zu 50%
Flur: Ja
Garagen: Nein
Keller und Waschküche: Nein
Küche: Ja
Pfeiler & Säulen (höher 1,5m und Grundfläche größer als 0,1m²): Nein
Schornsteine: Nein
Treppenhaus: Nein
Türnischen: Nein
Vormauerungen (höher 1,5m und Grundfläche größer als 0,1m²): Nein
Wintergarten (beheizt): Ja
Wintergarten (unbeheizt): Zu 50%
Wohnräume & Wohnzimmer: Ja

Kleines Bad … 30 Designideen

#ichdirdumir Autor: Niklas Moench (openpr)

Gefällt mir          smooth@home              Haus Kataloge          Küchen Kataloge