Rote Bete. Unkompliziertes Wintergemüse

Ratgeber Haus & Garten |  Der leicht süßliche, erdige Geschmack von Rote Bete kommt in Eintöpfen und Suppen, aber auch im Salat toll zur Geltung. Der Saft von Rote Bete färbt stark – zum Verarbeiten am besten Handschuhe tragen. Wenn Sie Rote Bete mit Schale garen, bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe besser erhalten und die Rote Bete lässt sich leichter schälen. Achten Sie bei Rote Bete auf feste, glatte Knollen. Je kleiner die Rote Bete, desto zarter ist meist die Knolle.

Rote Bete ist ein Wintergemüse, das leichten Frost gut verträgt. Somit können Sie die Samen bereits im zeitigen Frühjahr einbringenn. Die Pflanzzeit reicht von Mitte April bis Anfang Juni – je nachdem, wann Sie das Gemüse später ernten möchten. Wählen Sie einen sonnigen Standort mit humusreichem, schwerem Boden und werten die Erde mit Kompost auf, bevor Sie die Rote Bete anbauen.

Eigenen Artikel kostenlos veröffentlichen

Nach etwa vier Monaten ist Rote Bete erntereif. Dies kann je nach Pflanzzeitpunkt zwischen August und Oktober der Fall sein. Gehen Sie beim Ernten vorsichtig vor und versuchen Sie, die Knollen dabei nicht zu verletzen. Sonst riskieren Sie, dass die Rote Bete ausblutet, also der wertvolle Saft herausläuft – dadurch verliert das Gemüse Geschmack und Nährstoffe.

Im Gemüsefach des Kühlschranks können Sie Rote Bete bis zu 10 Tage aufbewahren. Zum Einfrieren Rote Bete ca. 20 Minuten garen, schälen und klein schneiden. So hält sich Rote Bete bis zu 10 Monate.

Die besten Weine günstig online kaufen – Weine versandkostenfrei‎

Ratgeber-Gesundheit-Superfoods

In Rote Bete stecken jede Menge Folsäure und Eisen – beide sind wichtig für die Blutbildung. Der rote Pflanzenfarbstoff Betanin wirkt im Körper als Antioxidanz und kann so vor Zellschäden und Krebserkrankungen schützen. Wie viele Wintergemüse enthält auch Rote Bete größere Mengen Nitrat, das im Stoffwechsel zu krebserregenden Nitrosaminen umgewandelt werden kann. Neuere Studien legen allerdings nahe, dass Nitrat durch die Weitung der Blutgefäße eine positive Wirkung auf Herz und Kreislauf ausübt.

 Gefällt mir          Bad Kataloge             Haus Kataloge          Küchen Kataloge

Ratgeber Haus & Garten

Haus-Kundenmagazin-Garten