Kaminholz | Achten Sie auf Qualität

Ratgeber Haus & Gartenkamin-katalog Achten Sie auf Qualität

Bevor Sie Brennholz für Ihren Kamin kaufen, sollten Sie sich über die Qualitätskriterien im Klaren sein, denn günstig ist nicht immer gut. Der Bundesverband Brennholzhandel gibt auf seiner Homepage Tipps, worauf Sie beim Kauf von Kaminholz achten sollten: Das Holz sollte trocken, sauber und frei von Ungeziefer sein. Zum Heizen mit Kaminholz eignen sich sowohl Laubhölzer, wie Birke oder Buche, als auch Nadelhölzer wie Fichte oder Kiefer.

Heizwert von Brennholz ist unterschiedlich !

Je nach Holzart unterscheidet sich der Heizwert von Brennholz. Dieser bezieht sich auf die Menge an Wärmeenergie, die bei der Verbrennung im Kaminofen gewonnen wird. Die besten Werte haben Laubfesthölzer wie Buche, Eiche, Esche und Robinie. Bei diesen Holzarten liegt der Heizwert bei 2.100 kWh pro Raummeter. Gleich im Anschluss folgen Kastanie, Birke, Ulme und Ahorn mit einem Heizwert von 2.000 oder 1.900 kWh. Auf einen Wert von 1.700 kWh kommen Douglasie, Kiefer und Lärche. Im mittleren bis unteren Bereich befinden sich Fichte, Erle, Tanne, Linde, Weide und Pappel.

Haus Kataloge kostenlos und unverbindlich

Ratgeber-Haus-Garten-Kaminholz

Übrigens… Am günstigsten ist Kaminholz, wenn Sie es selber schlagen oder sammeln. Wenden Sie sich hierfür an Ihr örtliches Forstamt. Sie dürfen dann in einem bestimmten Gebiet die vorher ausgemachte Menge Holz sammeln.

Ratgeber Haus & Garten

Gefällt mir          Bad Kataloge             Haus Kataloge          Küchen Kataloge

Ich-Dir-Du-Mir