Haftpflichtversicherung Haus & Garten

Ratgeber Haus & Garten |  Jedes Jahr das Gleiche – Es verlieren die Bäume ihr Laub. Durch Feuchtigkeit und Druck verwandelt sich das nasse Laub in eine Rutschbahn, gefährlich für Auto- und Radfahrer, aber auch für Fußgänger. Wurde ein Gehweg nicht gereinigt und es kommt zu einem Unfall auf nassem Laub, stellt sich die Frage nach der Haftung. „Ansprüche von verletzten Personen werden von der Haftpflichtversicherung der Eigentümer oder Mieter der anliegenden Häuser übernommen. Diese sollten unbedingt abgeschlossen werden“, rät der Vorstand der Verbraucherorganisation Geld und Verbraucher e.V. (GVI), Jürgen Buck.

Ratgeber-Haus-GartenMit der Reinigungspflicht der Gehwege verhält es sich wie mit der Schneeräumpflicht. Die Eigentümer der Häuser bzw. auch deren Mieter sind verpflichtet, die Gehwege entlang der Grundstücke von herabgefallenem Laub zu reinigen. Die Haftung bei einem Unfall tragen die Eigentümer auch bei vermieteten Objekten, sofern die Reinigungspflicht nicht im Mietvertrag auf die Mieter übertragen wurde, warnt Jürgen Buck. Die Regulierung einer Klage eines Verunglückten übernehmen die private Haftpflichtversicherung und die Haftpflichtversicherung für Haus- und Grundbesitzer.

„Eine Haftpflichtversicherung sollte mit mindestens drei Millionen Euro Versicherungssumme, besser noch höher, abgeschlossen werden“, betont der Fachmann. (openPR)

Gefällt mir          Bad Kataloge             Haus Kataloge          Küchen Kataloge

Ratgeber Haus & Garten

Haus-Kundenmagazin-Garten